X
Sehr geehrter\e Benutzer\in,
am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (DSGVO) in Kraft getreten. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem Portal PolskieRadio.pl vertraut zu machen.
1.Der Datenverwalter ist Polskie Radio S.A. mit Hauptsitz in Warschau, al. Niepodleglosci 77/85, 00-977 Warszawa
2.Bei Fragen zu Ihren Daten wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten, E-mail: iod@polskieradio.pl, Tel. 22645 34 03
3.Personenbezogene Daten werden zu Marketingzwecken mit Ihrer Einwilligung verarbeitet.
4.Personenbezogene Daten dürfen nur zum Zwecke der ordnungsgemäßen Erbringung der in der Datenschutzerklärung definierten Leistungen zur Verfügung gestellt werden
5.Personenbezogene Daten werden außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation übermittelt
6.Personenbezogene Daten werden für einen Zeitraum von 5 Jahren ab der Deaktivierung Ihres Benutzerkontos gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gespeichert.
7.Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zurückzugreifen, sie zu korrigieren, zu übertragen, zu löschen oder zu beschränken.
8.Sie haben das Recht, der weiteren Verarbeitung zu widersprechen, und wenn Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zustimmen, diese zu widerrufen. Die Ausübung des Widerrufsrechts berührt nicht die Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs.
9.Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen.
10.Polskie Radio S.A. weist darauf hin, dass während der Verarbeitung personenbezogener Daten keine automatisierten Entscheidungen getroffen werden und keine Profilierung erfolgt.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Einverständnis
Deutsche Redaktion

Zum 16. Mal Singer-Festival in Warschau

21.08.2019 13:37
Jiddisch-Sprachkurse, Klezmer-Musik und polnisch-jüdische Literatur: Zum 16. Mal geht es bei dem Singer-Festival in Warschau um das kulturelle Erbe der polnischen Juden.
Jdische Kinderspiele, Filmvorfhrungen, Lesungen und Workshops - all das findet im Rahmen des jdischen Kulturfestivals statt.
Jüdische Kinderspiele, Filmvorführungen, Lesungen und Workshops - all das findet im Rahmen des jüdischen Kulturfestivals statt.festiwalsingera.pl

Zehn Tage lang wird auf dem von der Stiftung "Shalom" organisierten Festival getanzt, musiziert und gelesen. Von Jahr zu Jahr erfreut sich das Festival einer immer größeren Popularität bei den Hauptstädtern, sagte die Gründerin und künstlerische Leiterin des Festivals, Gołda Tencer.

"Der Eintritt zu unseren Veranstaltungen ist frei, ob es aber noch freie Plätze gibt, kann ich nicht versichern. Auf alle Fälle werden wir keinen, der uns auf dem Platz Grzybowski oder im Jüdischen Theater besucht, hinausbitten."

Zu den Höhepunkten des Festivals in diesem Jahr gehört ein Uraufführungskonzert in der Warschauer Nożyk-Synagoge am Samstag. Auf der Liste der Interpreten stehen neben dem Pianisten Menachem Bristowski auch Yaakov Lemmer aus den USA, Yoni Rose aus Deutschland und Israel Rand aus Israel.

Das Festival findet jedes Jahr an verschiedenen Orten in der polnischen Hauptstadt statt, vor allem aber in dem Teil der Stadt, der einst das Zentrum der jüdischen Gemeinde war. Die diesjährige Veranstaltung öffnet am Samstag (24. August) und läuft bis zum 1. September.

Isaac Bashevis Singer war ein polnisch-US-amerikanischer Schriftsteller. Als bislang einziger jiddischer Schriftsteller erhielt er im Jahr 1978 den Nobelpreis für Literatur.


IAR/jc