Deutsche Redaktion

Polnischer Rundfunk verleiht öffentlich-rechtlichen Medienpreis

29.11.2022 13:06
Der Polnische Rundfunk wird zum vierten Mal den öffentlich-rechtlichen Medienpreis an herausragende Persönlichkeiten der polnischen Kultur verliehen. Die Auszeichnungen werden in drei Kategorien vergeben: Musik, Bild und Print.
Die Intendantin des Polnischen Rundfunks, Agnieszka Kamińska
Die Intendantin des Polnischen Rundfunks, Agnieszka KamińskaPAP/Paweł Supernak

Der Polnische Rundfunk sponsert den Preis in der Kategorie Musik. Der öffentlich-rechtliche Fernsehsender TVP wählt den Gewinner in der Kategorie Bild aus, und die Polnische Presseagentur PAP ist für die Auszeichnung in der Kategorie Print zuständig.

Der Gewinner jeder Kategorie erhält eine Statuette und ein Preisgeld von 100.000 PLN (21.380 EUR).

In der Kategorie Musik sind in diesem Jahr der Dirigent Łukasz Borowicz, die Sängerin Renata Przemyk und der Komponist, Arrangeur, Bassist und Multiinstrumentalist Marcin Pospieszalski nominiert.

Die Intendantin des Polnischen Rundfunks, Agnieszka Kamińska, sagte auf einer Pressekonferenz am Montag, die Nominierten repräsentierten eine Vielzahl von Musikgenres, darunter Klassik, Pop, Jazz und Folk.

Die Gewinner des polnischen Medienpreises 2022 werden am 5. Dezember bekannt gegeben.


PAP/jc