X
Sehr geehrter\e Benutzer\in,
am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (DSGVO) in Kraft getreten. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem Portal PolskieRadio.pl vertraut zu machen.
1.Der Datenverwalter ist Polskie Radio S.A. mit Hauptsitz in Warschau, al. Niepodleglosci 77/85, 00-977 Warszawa
2.Bei Fragen zu Ihren Daten wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten, E-mail: iod@polskieradio.pl, Tel. 22645 34 03
3.Personenbezogene Daten werden zu Marketingzwecken mit Ihrer Einwilligung verarbeitet.
4.Personenbezogene Daten dürfen nur zum Zwecke der ordnungsgemäßen Erbringung der in der Datenschutzerklärung definierten Leistungen zur Verfügung gestellt werden
5.Personenbezogene Daten werden außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation übermittelt
6.Personenbezogene Daten werden für einen Zeitraum von 5 Jahren ab der Deaktivierung Ihres Benutzerkontos gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gespeichert.
7.Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zurückzugreifen, sie zu korrigieren, zu übertragen, zu löschen oder zu beschränken.
8.Sie haben das Recht, der weiteren Verarbeitung zu widersprechen, und wenn Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zustimmen, diese zu widerrufen. Die Ausübung des Widerrufsrechts berührt nicht die Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs.
9.Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen.
10.Polskie Radio S.A. weist darauf hin, dass während der Verarbeitung personenbezogener Daten keine automatisierten Entscheidungen getroffen werden und keine Profilierung erfolgt.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Einverständnis
Deutsche Redaktion

Live-Übertragungen der Hl. Messe in Zeiten der Pandemie

25.03.2020 08:23
Millionen Polen gehen üblicherweise jeden Sonntag in die Kirche. In Zeiten der Corona schalten sie jeden Sonntag ihre Smartphones und Computer an. 
Audio
  • Live-Übertragungen der Hl. Messe in Zeiten der Pandemie
Die Messen werden jeden Sonntag Live im TV und Online bertragen.
Die Messen werden jeden Sonntag Live im TV und Online übertragen.Tomasz Szanel

Weltweit schränkt die Corona-Pandemie den Alltag der Menschen ein. Um eine Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, hat auch die polnische Regierung vor einigen Wochen Schutzmaßnahmen ergriffen. Seitdem sind Versammlungen von mehr als 50 Personen verboten. Diese Regel macht vor der Kirche nicht halt. Aufgrund dessen ist die Teilnahme an den Gottesdiensten für die Gläubigen schwierig geworden. Immerhin sind nach offiziellen Angaben 90 Prozent der Polen katholisch, und die unbegründete Abwesenheit in der Sonntagsmesse gilt als Sünde. Doch wegen der hohen Ansteckungsgefahr des Coronavirus hat der Vorsitzende der polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Stanisław Gądecki, die Menschen jetzt dazu aufgerufen, den Sonn- und Feiertagsmessen möglichst fern zu bleiben. Stattdessen sollten sie lieber an einer Online-Messe teilnehmen. Ein umfassendes Angebot für ganz Polen wird gerade für das Internet zusammengestellt. Katarzyna Tuszyńska berichtet aus Gdańsk.


Propst Krzysztof Niedałtowski steht vor leeren Bänken. Außer ihm sind lediglich sechs Begleiter, Techniker, zwei Schauspieler und drei Musiker im Gotteshaus. Propst Krzysztof Niedałtowski steht vor leeren Bänken. Außer ihm sind lediglich sechs Begleiter, Techniker, zwei Schauspieler und drei Musiker im Gotteshaus.
Der Klang der Seitenorgel und der Gesang sorgen für eine fröhliche Atmosphäre Der Klang der Seitenorgel und der Gesang sorgen für eine fröhliche Atmosphäre