X
Sehr geehrter\e Benutzer\in,
am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (DSGVO) in Kraft getreten. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem Portal PolskieRadio.pl vertraut zu machen.
1.Der Datenverwalter ist Polskie Radio S.A. mit Hauptsitz in Warschau, al. Niepodleglosci 77/85, 00-977 Warszawa
2.Bei Fragen zu Ihren Daten wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten, E-mail: iod@polskieradio.pl, Tel. 22645 34 03
3.Personenbezogene Daten werden zu Marketingzwecken mit Ihrer Einwilligung verarbeitet.
4.Personenbezogene Daten dürfen nur zum Zwecke der ordnungsgemäßen Erbringung der in der Datenschutzerklärung definierten Leistungen zur Verfügung gestellt werden
5.Personenbezogene Daten werden außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation übermittelt
6.Personenbezogene Daten werden für einen Zeitraum von 5 Jahren ab der Deaktivierung Ihres Benutzerkontos gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gespeichert.
7.Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zurückzugreifen, sie zu korrigieren, zu übertragen, zu löschen oder zu beschränken.
8.Sie haben das Recht, der weiteren Verarbeitung zu widersprechen, und wenn Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zustimmen, diese zu widerrufen. Die Ausübung des Widerrufsrechts berührt nicht die Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs.
9.Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen.
10.Polskie Radio S.A. weist darauf hin, dass während der Verarbeitung personenbezogener Daten keine automatisierten Entscheidungen getroffen werden und keine Profilierung erfolgt.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Einverständnis
Deutsche Redaktion

Ostern in Zeiten der Corona-Krise

26.03.2020 08:46
Wir sprechen mit Propst Krzysztof Niedałtowski von der Sankt-Johannes-Gemeinde in Danzig darüber, wie er sich diese Zeit in der katholischen Kirche unter den schwierigen Bedingungen vorstellt. 
Audio
Zdjęcie ilustracyjne
Zdjęcie ilustracyjneShutterstock.com

In der zweiten Aprilwoche beginnt in der katholischen Kirche das so genannte Oster-Triduum – das wichtigste Ereignis der Katholiken im liturgischen Jahr, dessen Kern die Feier des Ostergeheimnisses ist: die Leidenschaft, der Tod und die Auferstehung Christi. Das Oster-Triduum beginnt mit der Abendmesse an Gründonnerstag und endet mit der Vesper am Ostersonntag.

Wir sprechen mit Propst Krzysztof Niedałtowski von der Sankt-Johannes-Gemeinde in Danzig darüber, wie er sich diese Zeit in der katholischen Kirche unter den schwierigen Bedingungen vorstellt. 

Live-Übertragungen der Hl. Messe in Zeiten der Pandemie

25.03.2020 08:23
Millionen Polen gehen üblicherweise jeden Sonntag in die Kirche. In Zeiten der Corona schalten sie jeden Sonntag ihre Smartphones und Computer an.