X
Sehr geehrter\e Benutzer\in,
am 25. Mai 2018 ist die Datenschutz-Grundverordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (DSGVO) in Kraft getreten. Wir empfehlen Ihnen, sich mit Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem Portal PolskieRadio.pl vertraut zu machen.
1.Der Datenverwalter ist Polskie Radio S.A. mit Hauptsitz in Warschau, al. Niepodleglosci 77/85, 00-977 Warszawa
2.Bei Fragen zu Ihren Daten wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten, E-mail: iod@polskieradio.pl, Tel. 22645 34 03
3.Personenbezogene Daten werden zu Marketingzwecken mit Ihrer Einwilligung verarbeitet.
4.Personenbezogene Daten dürfen nur zum Zwecke der ordnungsgemäßen Erbringung der in der Datenschutzerklärung definierten Leistungen zur Verfügung gestellt werden
5.Personenbezogene Daten werden außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums oder an eine internationale Organisation übermittelt
6.Personenbezogene Daten werden für einen Zeitraum von 5 Jahren ab der Deaktivierung Ihres Benutzerkontos gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gespeichert.
7.Sie haben das Recht, auf Ihre personenbezogenen Daten zurückzugreifen, sie zu korrigieren, zu übertragen, zu löschen oder zu beschränken.
8.Sie haben das Recht, der weiteren Verarbeitung zu widersprechen, und wenn Sie der Verarbeitung personenbezogener Daten zustimmen, diese zu widerrufen. Die Ausübung des Widerrufsrechts berührt nicht die Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs.
9.Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen.
10.Polskie Radio S.A. weist darauf hin, dass während der Verarbeitung personenbezogener Daten keine automatisierten Entscheidungen getroffen werden und keine Profilierung erfolgt.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Einverständnis
Deutsche Redaktion

Treffen zwischen Andrzej Duda und Donald Trump

21.09.2019 12:00
Am kommenden Montag finden bilaterale Gespräche zwischen den beiden Staatspräsidenten statt.
Prezydenci Andrzej Duda i Donald Trump
Prezydenci Andrzej Duda i Donald TrumpJakub Szymczyk/KPRM

Wie das US-Außenministerium bestätigt, soll es zu einem bilateralen Treffen zwischen dem polnischen und amerikanischen Präsidenten kommen. Die Kanzlei des Präsidenten der Republik Polen kündigte an, dass Andrzej Duda vom 21. bis 26. September in den Vereinigten Staaten weilen wird. Der Besuch Dudas in den USA ist mit dem Treffen der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York verbunden.

"Das Treffen der Präsidenten wird noch vor Beginn der Debatte der Staats- und Regierungschefs auf der UN-Generalversammlung stattfinden", sagte der Staatssekretär in der Kanzlei des Präsidenten Krzysztof Szczerski. Ein Gesprächsthema soll den Besuch des amerikanischen Anführers in Polen betreffen.

"Präsident Andrzej Duda möchte, dass das Treffen konkret und aufschlussreich ist. Wir werden während dieses Treffens an der Unterzeichnung einer Erklärung über die Steigerung der Präsenz von US-Truppen in Polen arbeiten, die zuvor während des Besuchs von Präsident Trump in Warschau unterzeichnet werden sollte", fügte Szczerski hinzu.

Am 1. September sollte Donald Trump laut Plan an der Gedenkfeier zum 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges in Warschau teilnehmen und eine Rede halten. Anschließend sollte Donald Trump bilaterale Gespräche mit Präsident Andrzej Duda führen. Der Besuch wurde abgesagt, weil sich der Hurrikan "Dorian" dem US-Bundesstaat Florida näherte. Die Vereinigten Staaten waren in Polen durch Mike Pence vertreten.


wprost.pl/ps